Urteil

Weil sie Unterlagen fälschte, um einen Privatkredit zu bekommen, wurde eine 21-Jährige Osnabrückerin jetzt in der Berufungsinstanz verurteilt. Sie machte sich des versuchten Betrugs schuldig. Mit gefälschten Unterlagen hatte sie versucht einen Kredit über 12.000 Euro zu erhalten. Dabei kann sie die Kreditraten gar nicht bedienen.

{ 0 Kommentare }