Zwei Drittel aller Darlehensnehmer vereinbaren Sondertilgung bei Baufinanzierungen

29. Mai 2011 · 0 Kommentare

Um schneller in die gewünschte Schuldenfreiheit schneller zu kommen, lohnt es sich, rechtzeitig die Konditionen einer Sondertilgung für seinen individuellen Fall zu eruieren. Im Regelfall werden Tilgung und Zinsen in gleichen Raten gezahlt, für besondere Fälle ist es aber immer gut, Vereinbarungen zu Sondertilgungen vorzusehen.

Sondertilgungen bei Baufinanzierungen
[Bildquelle: aboutpixel.de / vertrag © Sven Brentrup]

Bild: Sondertilgungen bei Baufinanzierungen

Grundsätzlich versteht man unter einer Sondertilgung etwaig zusätzliche Tilgungsleistungen im Rahmen einer Baufinanzierung. Ein herkömmliches Hypothekendarlehen setzt sich aus einer Tilgungs- sowie Zinsrate zusammen. Wer zudem noch zusätzliches Geld zur Verfügung hat, kann mit diesem zusätzlichen Geld die Zeitspanne bis zur vollständigen Tilgung seines Kredites verkürzen. Eine solche Option vertraglich vereinbart ist vor allem sinnvoll, wenn man bereits bei Vertragsabschluss Kenntnis über mögliche Finanzzuführungen verfügt.

Dies könnten unter anderen Erbschaften oder andere vertraglichen Auszahlungen sein. Aber auch ohne die genau zu wissen, erweist sich zumindest eine Option zur Sondertilgung als sehr lohnenswert, sobald ein solcher Fall eintreten sollte. Dazu sollte man auch wissen, dass jedem Kreditnehmer bei einer Zinsbindung über zehn Jahre ein gesetzliches Kündigungsrecht garantiert ist. Darüber ist es möglich die noch vorhandene Restschuld innerhalb von 6 Monaten teilweise oder vollständig zurück zuzahlen. Zusätzliche Kosten entstehen dabei nicht. Eine besondere Vereinbarung mit der jeweiligen Bank muss nicht getroffen werden.

Tipp: Interesse an einer Baufinanzierung? Bei Tarifcheck24 können diese verglichen werden.

Vertragliche Regelung zur Sondertilgung

Im Normalfall muss eine Sondertilgung bei Vertragsabschluss einer Baufinanzierung schriftlich vereinbart werden. Dabei wird eine Option zur Sondertilgung vereinbart, die einen Höchstbetrag festlegt, der jährlich gezahlt werden kann. In diesem Zusammenhang wird auch der Zinszuschlag festgelegt. Aber auch kostenlose Sondertilgungen sind möglich, dies ist aber immer von den individuellen Gegebenheiten abhängig. Die Höhe der Sondertilgungen können zwischen 5 und 10 Prozent der jährlichen Kreditsumme liegen.

Auch eine Regelung von 20 Prozent der Gesamtkreditsumme ist durchaus praktikabel. Bevor der Kreditnehmer seine vereinbarte Option zur Sondertilgung in Anspruch nimmt, sollte er aber immer prüfen, ob die Summe, die für eine Sondertilgung eingesetzt werden sollte, nicht eventuell an anderer Stelle sinnvoller einsetzbar wäre. So könnten andere Anlageformen eventuell eine bessere Rendite abgeben, um dann später den Kredit noch effektiver ablösen zu können.

VN:F [1.9.22_1171]
Hier bewerten:
Ergebnis: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Ähnliche Beiträge:

{ 0 Kommentare… füge jetzt einen hinzu }

Hinterlasse einen Kommentar