Zinsen für Baufinanzierungen werden 2011 steigen

29. Dezember 2010 · 0 Kommentare

Zinsen für Baufinanzierungen werden steigen

Bild: Es ist mit steigenden Zinsen im Jahr 2011 zu rechnen, daher sollten Kredite möglichst bald aufgenommen werden.

Im Jahr 2010 konnten sich Eigenheimbauer bzw. -käufer über die niedrigen Zinsen freuen. Seit über 50 Jahren hatten wir nicht mehr derart niedrige Zinsen in Deutschland. Ein effektiver Jahreszins mit weniger als 4,5 Prozent für Langzeit-Kredite – sowas gab es schon lange nicht mehr. Jetzt vermuten Experten, dass der Tiefstand bereits vergangen ist und die Zinsen für Kredite im Jahr 2011 steigen werden.

Bei einer Tilgung von 2 Prozent und einer monatlichen Rate von 780 Euro konnten Bauinteressenten im Jahr 2010 bereits einen Kredit über 50.000 Euro aufnehmen. Dieses wurde dann in 15 Jahren abbezahlt. Bei einer Rate von 1.040 Euro würde dies einem Baukredit in Höhe von 200.000 Euro entsprechen. Damit ist der Zinssatz für Baufinanzierungen besonders lukrativ gewesen.

Unser Tipp: Nutzen Sie den aktuell niedrigen Zinssatz und schließen Sie jetzt den Vertrag für eine Baufinanzierung ab. Bei Tarifcheck24 machen Sie einen kostenlosen Baufinanzierungs-Vergleich.

Gründe für niedrige Zinsen bei Krediten

Als Gründe für die niedrigen Zinsen in 2010 sind die Schuldenkrise, die Schwäche der USA in der Wirtschaft und die wirtschaftlichen Lage in Asien anzusprechen. Notenbanken haben in dieser Zeit den Leitzins bzw. die Leitzinsen besonders niedrig gelassen, zur Freude von Bauherren.

Steigende Zinsen im Jahr 2011

Experten rechnen damit, dass die Zinsen im Jahr 2011 steigen werden. Bereits einige Erhöhungen der Leitzinsen Ende 2010 bestätigen die Vermutung. Für Deutschlands Wirtschaft sieht es dagegen gut aus. Niedrige Arbeitslosenzahlen und ein starkes Wachstum lassen gut in die Zukunft sehen.

Die Empfehlung ist frühzeitig einen Kredit abzuschließen. Schon bald ist mit steigenden Kredit-Zinsen, Preisen und damit mit einem höheren Baugeld zu rechnen. Im Falle von Baufinanzierungen sollten Eigentumkäufer versuchen den aktuell noch niedrigen Zinssatz möglichst für einen langen Zeitraum fest zu setzen. Auch wegen den niedrigen Zinsen ist eine höhere Tilgung von Beginn an möglich. Das spart Geld und ermöglicht insgesamt einen höheren Kreditbetrag. Sinnvoll ist es auch Eigenkapital mit einzubringen, denn eine Vollfinanzierung hat entscheidende Nachteile. Ein guter Artikel zur aktuellen Zinsentwicklung ist auch bei Schönes Zuhause veröffentlicht worden.

[Bildquelle: aboutpixel.de – ran an den Speck von Ronald Leine]

VN:F [1.9.22_1171]
Hier bewerten:
Ergebnis: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Ähnliche Beiträge:

{ 0 Kommentare… füge jetzt einen hinzu }

Hinterlasse einen Kommentar