Prepaid-Kreditkarten sind für 18 bis 25 Jährige optimal

25. September 2011 · 0 Kommentare

Das bargeldlose Zahlen wird von vielen Bundesbürgern als vorteilhafte Option angesehen. Gerade die so genannte Prepaid-Kreditkarte erfreut sich bei jungen Erwachsenen einer großen Beliebtheit. Da die finanziellen Mittel bei diesen Kreditkarten auf einem entsprechenden Guthaben basieren, behalten die Nutzer die volle Kostenkontrolle und können den Umgang mit Geld erlernen. Im direkten Vergleich zu herkömmlichen Kreditkarten, bei welchen die jeweiligen Beträge monatlich in Rechnung gestellt werden, muss die Prepaid-Variante bereits vorab mit einem gewünschten Limit über das eigene Girokonto aufgeladen werden.

Prepaid-KreditkarteFlickr.com / Robert Scoble

Prepaid-Kreditkarte

Junge Erwachsene wissen oftmals nicht, wie gerade mit weitreichenderen Zahlungsmitteln umgegangen werden soll. Um etlichen Kostenfallen entgehen zu können, bieten sich Prepaid-Kreditkarten laut vielen Experten an. Die 18 bis 25 Jährigen können die Kreditkarte mit dem gewünschten Betrag über das eigene Girokonto aufladen und im direkten Anschluss von allen interessanten Vorteilen einer Kreditkarte profitieren. Neben der Anerkennung als weltweites Zahlungsmittel kann in Onlineshops auf komfortable Weise eingekauft werden. Bei einem eventuellen Verlust im Urlaub erscheint der finanzielle Schaden gering, da nicht unbegrenzt Geld abgehoben werden kann, wie dies bei herkömmlichen Kreditkarten der Fall ist. Trotz alledem lässt sich auch diese mittels eines Anrufs sperren.

Die Entwicklung der Prepaid-Kreditkarte

Aktuell führen zahlreiche renommierte Kreditinstitute eine solche Prepaid-Variante in ihrem Warensortiment. Die Kreditbank hat kürzlich Zahlen veröffentlicht, nach denen mittlerweile ein jährlicher Einkaufswert in Höhe von circa 850 Millionen Euro mit diesen Zahlungsmitteln umgesetzt wird. Neben den Guthaben-Kreditkarten trifft dies ebenfalls auf weitere elektronische Bezahlungsarten zu. Da die Finanzprodukte keinen Kreditrahmen versprechen, liegen die klaren Vorzüge der Prepaid-Varianten laut der Targobank darin, dass interessierte Kunden Prepaid-Kreditkarten ohne eine sonst übliche Bonitätsprüfung ausgehändigt bekommen. Aber auch die Nutzung als normale Kreditkarten wird dank des bargeldlosen Zahlens, sowie der Möglichkeit Bargeld abheben zu können, vorteilhaft gestaltet. Lediglich das Abrutschen in Kostenfallen wird effektiv verhindert, was gerade bei jungen Erwachsenen einen hohen Stellenwert einnimmt.

VN:F [1.9.22_1171]
Hier bewerten:
Ergebnis: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Ähnliche Beiträge:

{ 0 Kommentare… füge jetzt einen hinzu }

Hinterlasse einen Kommentar