P2P-Kredite boomen in den USA

16. Juli 2013 · 0 Kommentare

In den USA sind Kredite per Mausklick etwas ganz normales. Nicht ohne Grund: Durchschnittlich liegt der Überziehungszins bei den Amerikanern bei 15 Prozent. Wer mehrere tausend Dollar ins Minus rutscht, kann mit einem Peer-to-Peer-Kredit aber schnell wieder raus kommen. In Deutschland ist die Möglichkeit bisher nicht weit verbreitet.

Lending Club Screenshot

Screenshot vom Lending Club

Experten haben erkannt, dass Internet-Kreditplattformen das Bankgewerbe ordentlich umkrempeln können, so wie es einst eins Amazon mit dem Büchergeschäft und Apple mit den Musikdiensten getan hat. In Zeiten von Internet werden P2P-Kredite immer beliebter. Solche Kredite können für beide Seiten interessant sein. Investoren können bei einem solchen Geschäft deutlich höhere Zinsen von um die zehn Prozent erhalten. Angesichts der aktuellen Lage sind das Traumwerte. Allerdings muss man hierfür risikofreudig sein. Möglich ist ein Totalausfall.

Marktexperten sehen in P2P-Kredite eine neue Anlagemöglichkeit, was auch die Finanzbranche immer mehr erkennt. 150 Millionen Dollar hat der Vermögensverwalter Colchis Capital in Kreditplattformen investiert. Fraglich bleibt, ob solche Plattformen den herkömmlichen Banken je Konkurrenz machen. In den USA haben Bundesbürger bei Kreditkarten eine Schuld von insgesamt 800 Milliarden Dollar aufgebaut. Dennoch steigen die P2P-Kredite an – laut Branchenbeobachter Renton alleine im letzten Jahr um 162 Prozent. Damit konnte die Milliardengrenze durchbrochen werden und es geht noch weiter. Dieses Jahr könnten im amerikanischen Bereich P2P-Kredite im Wert von 1,8 Milliarden Dollar erreichen. Derzeit soll es 115.000 laufende Kredite mit einem Gesamtvolumen von 1,04 Milliarden Dollar geben.

Für P2P-Kreditnehmer bietet so eine Kreditform einen entscheidenden Vorteil: niedrigere Zinsraten, die durch Einsparungen erreicht werden. Denn der Kredit wird direkt zwischen Kreditnehmer und Gläubiger geschlossen. Das spart Kosten, weil keine komplexe Infrastruktur unterhalten werden muss. Für den Kreditgeber sind höhere Renditen möglich. Für beide Seiten besteht ein höheres Risiko, weil es keine Absicherung durch den Staat gibt.

Lending Club startet in den USA durch

Lending Club ist in den USA Marktführer. 2007 wurde das Unternehmen von Renaud Laplanche gegründet. Er fragte sich warum er 18 Prozent Kreditkartenzinsen für Schulden zahlen muss, wenn ihm seine Bank nur zwei Prozent auf seine Einlagen zahlt. Derzeit erhalten US-Bürger durchschnittliche ein halbes Prozent auf Girokonto-Einlagen – ein verschwindend kleiner Wert. Dabei verlief der Start etwas holprig. 2008 wies die P2P-Kreditbranche Ausfallraten von 20 Prozent auf, so dass die US-Börsenaufsicht eingreifen musste. Daraufhin wurden die Auflagen erhöht, die es einzuhalten gibt. Seitdem muss bei US-Bürgern der Credit Score stimmen – diese Kennzahl sagt etwas über die Kreditwürdigkeit von US-Bürgern aus.

Die Änderungen lassen sich sehen. Laut Lending Club liegt die Ausfallrate derzeit bei unter drei Prozent. Die Kreditplattform wählt Kreditnehmer genau aus und nur zehn Prozent erhalten ihren Kredit. Investoren, die mehr als 20.000 Dollar investiert haben, sollen laut Lending Club seit Geschäftsbeginn noch nicht ein Mal Verlust gemacht haben. Dabei liegt die Rendite je nach Risiko bei 5,8 bis 14,1 Prozent. Die meisten (3 von 4) benötigen den Kredit um ihre Kreditkartenschulden zu begleichen, der Rest nimmt Geld für größere Investitionen wie eine Hochzeit, Renovierungen oder Business-Investitionen.

Stagnation bei P2P-Krediten in Deutschland

Während in den USA das Wirtschaftsmagazin Forbes den P2P-Anbieter Lending Club zu einem der vielversprechendsten Unternehmen kürte, sieht es in Deutschland anders aus. Die Anbieter Auxmoney und Smava sind beide seit 5 Jahren im Geschäft, allerdings stagniert das Wachstum. Es werden immer weniger Darlehen abgeschlossen. Noch vor drei Jahren wurden Kredite im Wert von zwei Millionen Euro vergeben. Ende 2012 waren es nur noch eine Million Euro. Wir Deutsche sind in Finanzsachen sehr konservativ und wollen nicht, dass ihre Schulden im Internet stehen. Ferner ist das P2P-Geschäft den meisten Bürgern noch kein Begriff.

VN:F [1.9.22_1171]
Hier bewerten:
Ergebnis: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Ähnliche Beiträge:

{ 0 Kommentare… füge jetzt einen hinzu }

Hinterlasse einen Kommentar