Bei niedrigen Bauzinsen möglichst viel tilgen

21. Juni 2013 · 0 Kommentare

Die Bauzinsen sind derzeit sehr niedrig. Sie haben einen historischen Tiefstand. Allerdings sollten Bauherren nicht leichtsinnig werden und geringe Raten zahlen, um mehr Geld für andere Dinge zu haben. Stattdessen sollten diese ihre Schulden schnellstmöglich zurückzahlen.

Kreditrechner

Kreditrechner (Bild: GG-Berlin / pixelio.de)

Derzeit beträgt die durchschnittliche effektive Zinsrate nur 2,37 % bei einer zehnjährigen Zinsbindung. Damit haben Zinsen einen historischen Tiefstand erreicht. Experten warnen davor wegen des niedrigen Zinsniveaus jetzt unzureichend zu tilgen, um das Geld für andere Dinge übrig zu haben. Die monatliche Belastung beträgt bei einem Baukredit über 200.000 € Durchschnittszinssatz von derzeit 2,37 % nur 561,67 €. Für ein zehnjähriges Hypothekendarlehen mussten in 2008 bei einem Prozentsatz von 5,28 % Bauherren bei einer anfänglichen Tilgungsrate von einem Prozent jeden Monat 1046,67 € bezahlen. Der Unterschied ist gewaltig. Wer derzeit eine anfängliche Tilgungsrate von nur einem Prozent wählt, begeht einen folgenschweren Fehler. Denn die Restschuld beträgt dann noch 177.455,68 €. Sollten die Zinsen sich nach Ablauf der zehn Jahre verdoppeln, würde die monatliche Belastung deutlich ansteigen, warnen Finanzexperten.

An unserem Beispiel würde dies folgendes bedeuten: wenn die Zinsrate auf 5,28 % bis zum Jahr 2023 steigt, würde das eine monatliche Belastung von 780,80 € an Zinsen betragen. Folglich ist es wichtig, dass eine Immobilie auch langfristig finanzierbar bleibt. Bankberater sollten ihre Kunden dahingehend beraten.

Wichtig für Immobilenkredite: Eigenkapital und KfW-Bank Förderprogramme nutzen

Seriöse Banken achten darauf, dass ihre Kunden mindestens 20 % des Kaufpreises mit eigenen Mitteln aufbringen können. Ferner sollten Immobilienkäufer ihre Sparpläne zur Altersvorsorge genau überdenken. Weil die Mindestverzinsung bei Kapitallebensversicherungen derzeit nur noch bei 1,75 % liegt, lohnt es sich teilweise Lebensversicherungen ruhen zu lassen, um die eingesparten Monatsbeiträge für eine höhere Tilgung des Baukredits zu verwenden. Ein weiterer Tipp für Bauherren: die Förderprogramme der KfW. Die Bank gewährt einen Kredit von 50.000 € zum niedrigen Zinssatz von 1,41 %, wenn die Vorgaben der Energieeinsparverordnung eingehalten werden. Werden die Vorgaben um mehr als 45 % unterschritten, vergibt die KfW Bank sogar einen Tilgungszuschuss von bis zu 10 %.

VN:F [1.9.22_1171]
Hier bewerten:
Ergebnis: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Ähnliche Beiträge:

{ 0 Kommentare… füge jetzt einen hinzu }

Hinterlasse einen Kommentar